6. Station: „Menschen, die zur Krippe kommen“

 

Unterschiedliche Menschen können zur Krippe kommen. In der biblischen Erzählung wird das symbolisiert durch die Hirten und die Weisen. Jeder findet seinen Platz und seine Aufgabe.

Psychologisch gesehen versinnbildlichen die Gaben die unterschiedlichen Aspekte menschlicher Existenz. An der Krippe hat der Mensch mit all den bitteren Erfahrungen seines Lebens (vgl. Myrrhe), in all seiner Armseligkeit (vgl. Schaffell), aber auch mit seinem Reichtum (vgl. Gold) Platz.

Ich darf an die Krippe kommen, dankbar für die Fähigkeiten, die mir geschenkt wurden, und fähig, meine Schwächen und Unzulänglichkeiten anzunehmen.

 

Auf dem Weg zur Krypta, dem Raum für die Krippe, liegen auf Rindenmulch, Schaffell und Flöte (Symbol für die Hirten) sowie Gold, Weihrauch und Myrrhe (Symbol für die Könige). Der Weihrauch kann angezündet, die Myrrhe betrachtet und in Form von Salbe probiert werden.

zurück