9. Station: „ Weihnachtsbaum – Lebensbaum“

 

Die „Erfahrung der Krippe“, die Erfahrung der unbedingten Annahme durch Gott, befähigt uns, diese weiterzugeben, lässt leben. Der Weihnachtsbaum erinnert an den Paradiesbaum und greift damit unsere Sehnsucht nach einem erfüllten Leben auf. Erfülltes Leben bedeutet das Ineinander von Nehmen und Geben.

Eine große Fichte ist mit filigranen Goldkugeln behängt. In diesen Goldkugeln befinden sich Goldzettel mit Segenswünschen. Die Besucher können sich einen Zettel aus einer Kugel nehmen und im Gegenzug einen neuen Wunschzettel / Segenszettel in die Kugeln stecken. Auf einem Begleitplakat ist die Geschichte der Entwicklung vom Paradiesbaum bis zum Weihnachtsbaum nachzulesen.

zurück